Loving Vincent

Regie: Dorota Kobiela, Großbritannien/Polen 2017
95 Minuten, frei ab 6

Vincent van Gogh gilt als Wegbereiter der modernen Malerei, doch zu Lebzeiten wurde nur eines seiner Bilder verkauft. Die Umstände seines Todes sind ungeklärt und so reist 1891 der junge Armand Roulin nach Auvers-sur-Oise, wo van Gogh an einer Schusswunde gestorben ist. In Gesprächen versucht er, die wahre Todesursache zu ermitteln. Er kommt mit vielen Modellen van Goghs in Kontakt. Dies ist der erste Film, der nur aus Ölgemälden erschaffen wurde und van Goghs Bilderwelten lebendig werden lässt. Ein Gesamtkunstwerk, das den Zuschauer tief in seine Welt eintauchen lässt.

Fr. 03.08.2018

Vorprogramm: 19.30 Uhr Präsentation der Stiftung Ornithologie und Naturschutz, Vorstellung eines Insektenhotels, Infomobil/Jägerschaft Melle

Speiseangebot: Reibekuchen mit Apfelmus oder mit Schmand und Schinken

Filmbeginn ca. 21.15 Uhr

Adresse: Hof Seidel-Lott, Suttorfer Straße 9 , 49326 Melle-Neuenkirchen (OT Suttorf)

In Kooperation mit dem Hof Seidel-Lott, den LandFrauen Neuenkirchen, der Stiftung Ornithologie und Naturschutz und der Jägerschaft Melle.
Schlechtwetter-Alternative in der Scheune (130 Sitzplätze).

Neugierig? Hier geht's zum Filmtrailer.

© WELTKINO

Nächste Filme:

Termin: Sa. 07.07.2018 - 22.15 Uhr
Film: Nur Fliegen ist schöner
Ort: 49219 Glandorf


Termin: Fr. 13.07.2018 - 22.00 Uhr
Film: Der wunderbare Garten der Bella Brown
Ort: 49179 Ostercappeln-Schwagstorf


© Landschaftsverband Osnabrücker Land e. V. 2013 - 2014 - 2015 - 2016 - 2017 - 2018