Ein Dorf zieht blank

Regie: Philippe Le Guay, Frankreich 2017
110 Minuten, frei ab 6

Die Wirtschaftskrise macht auch vor Frankreich nicht halt: In Mêle sur Sarthe in der Normandie brechen Milch- und Fleischpreise zusammen, viele Bauern stehen vor dem Bankrott. Bürgermeister Georges Balbuzard kennt die Probleme und organisiert Proteste, die aber in der Öffentlichkeit kaum wahrgenommen werden. Als er die Bekanntschaft des berühmten Fotografen Blake Newman macht, ersinnt er einen Plan, wie man Besucher in seine Heimat locken und gleichzeitig auf die Not der Bauern aufmerksam machen könnte: Er will ein Aktfoto aller Dorfbewohner inszenieren! Eine vielschichtige Tragikomödie.

Sa. 27.07.2019

Vorprogramm: 18.00 Uhr Hoffest, Musik mit den Soulscapes, Führungen über den Hof und zu den Hühnern

Speiseangebot: in Planung

Filmbeginn ca. 21.30 Uhr

Adresse: Meyerhof Belm, Belmer Straße 11, 49191 Belm

In Kooperation mit dem Meyerhof Belm und den Soulscapes.

Bei schlechtem Wetter zeigen wir den Film auf der Diele. Sitzplätze innen: 150, Sitzplätze außen: 500.

Neugierig? Hier geht's zum Filmtrailer.

© Concorde Filmverleih GmbH

Nächste Filme:

Leider sind schon alle Filme gezeigt!

© Landschaftsverband Osnabrücker Land e. V. 2013 - 2014 - 2015 - 2016 - 2017 - 2018 - 2019